Bewerbungsunterlagen

Bitte senden Sie alle Unterlagen für eine Bewerbung in Papierform per Post an:

Hochschule Mittweida
Bewerberservice
Frau Simone Natzschka
Postfach 1457
09644 Mittweida
Deutschland

Eine Online-Bewerbung ist für internationale Studienbewerber und Studienbewerberinnen nicht möglich

Für den Bachelor Applied Mathematics und den Master of Applied Mathematics for Network and Data Sciences bewerben Sie sich bitte über uni-assist Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsformular (Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: Merkblatt
    Bitte füllen Sie das Formular per Computer aus und tragen Sie den gewünschten Studiengang ein. Geben Sie unbedingt Ihre E-Mailadresse zur Versendung der „Vorzulassung“ an und unterschreiben Sie den Antrag auf Zulassung persönlich.
  • Passkopie
  • Passfoto (35×45 mm, bitte geben Sie auf der Rückseite Ihren Namen an)

+ je 1 amtlich beglaubigte Kopie des Originals, sowie amtlich beglaubigte Übersetzung (Deutsch oder Englisch) von:

  • Sekundarschul-Abschlusszeugnis
  • Bestandene Hochschulaufnahmeprüfung (falls zutreffend)
  • Zeugnis des ersten akademischen Abschlusses, einschließlich Fächer- und Notenübersicht (nur bei Bewerbung für einen Masterstudiengang)
  • Noten- und Fächernachweis des Hochschulstudiums im Heimatland (falls zutreffend)
  • Nachweis der Deutschkenntnisse
  • Nachweis der Englischkenntnisse (falls für den Studiengang erforderlich)

Bewerber aus China, der Mongolei und Vietnam:

  • APS-Bescheinigung (im Original)

Deutscher Staatsbürger mit einem ausländischen Bildungsnachweis

Ausländische Bildungsnachweise sind in einem Anerkennungsverfahren als gleichwertig zu den deutschen Zeugnissen der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife zu bewerten. Dafür ist vom Studienbewerber ein Anerkennungsantrag beim Kultusministerium des Bundeslands zu stellen, in dem sich sein deutscher Wohnsitz befindet.
Falls der Bewerber keinen Wohnsitz in Deutschland hat, ist der Antrag an die Zentrale Zeugnisanerkennungsstelle in Düsseldorf zu richten. Die Bescheinigung auf Befähigung zu einem Studium an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Geflüchtete Bewerber

Detaillierte Informationen finden Sie unter Bewerbungshinweise für Geflüchtete.

Für die folgenden Studiengänge reichen Sie bitte zusätzlich ein:

Bitte informieren Sie sich zudem über eventuell bestehende spezielle Zugangsvoraussetzungen (z.B. absolvierte Praktika, Berufserfahrung, Eignungsgespräch oder -test) Ihres gewählten Studiengangs.

Die Vorlage eines TestAS-Zertifikats bei der Bewerbung wird positiv gewertet, sie ist jedoch keine Zulassungsvoraussetzung. TestAS ist ein Studierfähigkeitstest.

Bewerbungsfristen

Bewerbungsfrist für zulassungsfreie (offene) Studiengänge ist jeweils der

  • 15. Mai für das Wintersemester
  • 15. November für das Sommersemester.

Weitere Bewerbungen für zulassungsfreie Studiengänge werden je nach Verfügbarkeit an Studienplätzen ggf. auch nach Bewerbungsschluss akzeptiert.

Wer die Zugangsvoraussetzungen inkl. Deutschnachweis erfüllt, erhält direkt nach Prüfung der Unterlagen eine Zulassung, mit der das Visum beantragt werden kann.

Bewerbungsfrist für NC-Studiengänge1:

Das Bewerbungsformular muss bis zum

  • 15. Juli für das Wintersemester
  • 15. Januar für das Sommersemester vorliegen.

Alle weiteren Unterlagen können bis zum 

  • 31. Juli für das Wintersemester
  • 31. Januar für das Sommersemester

nachgereicht werden, einschließlich des Deutschnachweises. 

Das Auswahlverfahren findet im August (für das Wintersemester) und im Februar (für das Sommersemester) statt. Wer im Auswahlverfahren einen Studienplatz erhalten hat, bekommt eine Zulassung.

Hinweis: Da die Visabeantragung in der Regel sehr zeitaufwändig ist, wird eine Bewerbung bis spätestens 15. Mai bzw. 15. November dringend empfohlen!

Bitte beachten Sie, dass erst das Ergebnis der Zeugnisprüfung über die Art des Hochschulzugangs entscheidet. Es kann sein, dass Sie vor Studienbeginn zum Besuch eines Studienkollegs oder zum Absolvieren eines Deutschkurses aufgefordert werden. Lesen Sie dazu hier weiter.


1 Hinweis zu Studienplätzen in NC-Studiengängen:
Ausländische Studierende, die nicht Deutschen gleichgestellt sind, erhalten einen Anteil von 10% der verfügbaren Studienplätze.
Deutschen gleichgestellt sind Staatsangehörige eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums, deren Kinder, wenn die Eltern in Deutschland arbeiten oder gearbeitet haben, andere Familienangehörige nach Artikel 2 Nr.2 der Richtlinie 2004/38/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29.4.2004 sowie sonstige ausländische Staatsangehörige oder Staatenlose mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung, erworben in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule.
Die Zahl der vorhandenen Plätze für Studenten, die nicht Deutschen gleichgestellt sind, ist durch diese gesetzlich vorgegebene Regelung sehr klein.